Bartstyles: Pflege und Rasur

Bartpflege, Rasur, Rasieren ohne Pickel, Bartsytles, Kotletten trimmen


B wie Bart

Lesedauer: 3:30 min

Mit einfachen Schritten zum richtigen Bartstyle

Meine Bartpflege. Für mich keine nervige, alltägliche Pflichtaufgabe, die ich bewältigen muss um mich aus dem Haus trauen zu können. Mittlerweile ist mein Bartstyling fast schon ein Ritual.

Zwar kein stundenlang ausgedehntes, aber immerhin eine kleine Auszeit für mich. Oft ist es bei mir so, dass das Bartstyling und die Bartpflege eine Art Entspannung sind. Ich habe das Bad für mich alleine. Meine Musik ist aufgedreht und oft habe ich mir noch einen Drink zubereitet. Rum auf Eis, Gin Fizz oder Gin Basil Smash.

Ich nehme mir Zeit für meinen Bart und damit auch für mich.

Meine Bartpflege ist keine nervige Angelegenheit wie „verdammt wieder keine Zeit gehabt zum Rasieren“ oder „hauptsache weg, dann sieht es gepflegt aus“ sondern er drückt genau wie meine Klamotten meine Mood und Stimmung aus und lässt mich genau so wirken, wie ich mich gerade fühle.
Er ist ein Stylingelement, welches genauso dazugehört wie ein Paar Schuhe oder die passende Jeans. Manchmal mag ich es rustikaler/härter, eher im Jeans Look, da trage ich gerne den Circle Beard. Am besten natürlich mit einer Jeansjacke, Chucks oder weißem Knopfleistenshirt. Ein wenig wie Bruce Springsteen, eben. An manchen Tagen ist mein Style eher südländisch und frech angehaucht. Eine kurze Stoffhose mit weißem, hochgekrempeltem Hemd und dem klassischen, schmalen Schnauzbart oder dem lässigen Drei-Tage Bart. Wenn man den absoluten Neustart braucht, rasiere ich meinen Bart auch gern komplett ab.

Bartpflege, Rasur, Rasieren ohne Pickel, Bartsytles, Kotletten trimmen

Bartpflege, Rasur, Rasieren ohne Pickel, Bartsytles

Es gibt wie ihr seht 2 Rasurarten. QUICK oder ZEN. Je nach Zeitmanagement, Lust und Style, entscheide ich mich zwischen intensiver Pflege und besonders akkurater Rasur oder dem undone Look.
Mit beiden Methoden kann ich die gezeigten Bartstyles kreieren. Ich kann allerdings nur empfehlen, die Konturen mindestens alle 3 Tage nachzuschneiden und eine intensivere Pflege durchzuführen. Es führt einfach zu einem besseren Ergebnis und zu weniger störenden Irritationen auf der Haut. Das Peeling nimmt die alten Hautschüppchen ab und verhindert eingewachsene Barthaare.

Die Pflege versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und lässt sie frisch und wach erscheinen. Außerdem macht es Spass, wenn der Bart weich und frisch ist, anstatt krauselig und störrisch. Das ist nicht nur in Sachen Duft, sondern auch beim küssen das Heimspiel. Ein kniffliges Thema, sind die Kotletten. Diese sollten natürlich auf beiden Seiten gleich lang sein. Auch die Form sollte übereinstimmen. Vielleicht sollte man Kotletten aber auch als Geschwister und nicht als Zwillinge sehen.

Bartpflege, Rasur, Rasieren ohne Pickel, Bartsytles, Kotletten trimmen

Bei meinen Pflegeprodukten setze ich auf die Produkte von Rituals und Loreal. Rituals punktet mit natürlichen Inhaltsstoffen, Ergiebigkeit und durch keine Tierversuche. Meine Loreal Produkte wurden mir bisher geschenkt und überzeugen mich in ihrer Wirkung. Besonders die Reinigungsprodukte und die Tagespflegen haben mich überzeugt. Old Spice ist ein echter Klassiker und einfach nicht wegzudenken. Alles in allem kann man sich für seine Bartstyles ganz easy Inspirationen im Netz holen und sollte bei den Produkten einfach auf Entdeckungstour gehen. Probiert euch einfach aus.

Bartpflege, Rasur, Rasieren ohne Pickel, Bartsytles, Kotletten trimmen